Aktuelles

03.09.2019 – Aalbesatz

Für den Aalbesatz am 03.09.2019 hat unser Verein eine Sachspende vom Aal-Hof GÖTTING von 950 kg Satzaalen erhalten, was einer Summe von über 9500,- Euro entspricht.
Der Kontakt wurde über die IG Elbefischerei und deren Sprecher Fischermeister Christian Köthke aus Gorleben eingeleitet.
Der Inhaber der Aalversandstelle, Gerhard Götting, hat sich für diese Spende aufgrund der langen Jahre der guten Zusammenarbeit mit der „Gemeinschaftsinitiative Elbfischerei“ entschieden.
Die Aale in einer Größe von 15 bis 40 cm (teilweise auch 50 cm) wurden von uns im Jeetzelkanal von Lüggau bis Blütlingen und in den angrenzenden Fließgewässern ausgewildert und sind eine willkommene Hilfe bei der Aufrechterhaltung und Wiederansiedlung des sehr stark bedrohtem Aalbestandes in Deutschland.
Diese Aale werden in ca. 10-15 Jahren geschlechtsreif und wandern dann elbabwärts. Dabei müssen sie über das Elbe Wehr bei Geesthacht, durch den Hamburger Hafen, durch die sauerstoffarme und durch Schifffahrt und Baggerarbeiten stark frequentierte Unterelbe, um dann über die Nordsee zum ca. 3000 km entfernten Laichgebiet zu gelangen.

Aalbesatz am 03.09.2019

31.08.2019 – Königsangeln

Am 31.08.2019 fand unser diesjähriges Königsangeln statt. Neue Fischwaid-Majestät wurde unser 2. Vorsitzender Klaus Kampmeier, dem ein 5 Kilogramm schwerer Spiegelkarpfen an den Haken ging. Hinter Klaus Kampmeier belegten Sebastian Schoon mit 1850 Punkten und Sportwart Andreas Ehlert mit 375 Punkten die weiteren Plätze.
Der neue Jugendkönig wurde Phil-Lucas Strauch mit 300 Punkten vor Robin Wehnke mit 225 Punkten sowie Dominik Klatt und Pierre Weissenfeld, die sich den dritten Platz teilten.
Beeinträchtigt wurde das Hegefischen durch schwierige Angelbedingungen bei extremen Temperaturen. Außerdem waren aufgrund des Wassermangels weite Bereiche der Gewässer nicht gemäht worden und daher stark verkrautet.

24.08.2019 – Stadtfest in Lüchow

Am 24.08.2019 präsentierte sich unser Verein auf dem Stadtfest in Lüchow. Neben der Vorstellung unserer Vereinsarbeit konnten auch einige neue Mitglieder gewonnen werden.

27.07.2019 – Arbeitsdienst

Am 27.07.2019 fand unser 4. Arbeitsdienst statt.

18.07.2019 – Ranzaukanal fast trockengelegt

Durch eine Baumaßnahme am Einlass Ranzaukanal, hat der NLWKN den Ranzaukanal fast trockengelegt.
Bei der Planung ist da wohl einiges schiefgelaufen. Der Bereich Naturschutz vom NLWKN ist wohl im Urlaub.
Bei den zu erwartenden Temperaturen in den nächsten Tagen, wird auch wohl der Rest der Kleinlebewesen, Muscheln, Libellenlarven, Steinbeißer und sonstige Fische und Brut verenden. Der Kanal ist dadurch von Ranzau bis in die Luzie vollkommen trocken, und das innerhalb von einem Tag!
Zugesagt war, dass man den Fehler durch Wasser aus dem Kanal minimieren wolle. Passiert ist aber nichts.
Zu diesem Vorgang kann sich jeder seine Gedanken machen.

 


Video der Baustelle vom 06.08.2019

29.06.2019 – Tümpeltour am Baggersee

Weiher, Teiche und Seen sind Dauergewässer, sie bestehen permanent und unterscheiden sich in der Wassertiefe. Tümpel sind temporäre oder periodische Gewässer, d. h. sie fallen in gewissen zeitlichen Abständen trocken. Das vom Verein für Naturkunde angelegte Flachgewässer (Tümpel) haben wir mit dem gegenüber liegenden Baggersee verglichen.

Die gefangenen Tiere wurden in Aquarien, Becherlupen und mit dem Stereomikroskop beobachtet und mit Hilfe eines Biologen näher erklärt.

Galerie mit allen Bildern